News

Mein Buch „Gewöhnliches und Ungewöhnliches aus dem Tierreich“
ist im Vindobona Verlag erschienen.
Das Taschenbuch ist erhältich ab dem 30. September 2011.

ISBN 978-3-85040-193-7

 

Leseprobe eingestellt am 18.11.2011

 

Auf die Waage

Ein Walross stellt sich auf die Waage.

Es freut sich über jedes Pfund.

Und kontrolliert sich alle Tage.

Es liebt sich nämlich kugelrund.


Es möchte kein Gewicht verlieren,

und pfeift auf jede Schlankheitskur.

So kann es jedem garantieren:

"Das fördert meine Froh-Natur."


Schon morgens trinkt es Schokolade

und köpft ein Überraschungsei.

Es frisst die Torte ohne Gnade

und stopft sich voll mit Müslibrei.


Am Mittag eimert es die Suppe,

und schaltet in den zweiten Gang.

Was andre denken ist ihm schnuppe.

Es steht gehörig unter Zwang.


Wenn andre unaufhörlich fasten,

dann bläst es nicht ins gleiche Horn.

Es zügelt sich, nicht auszurasten.

Und es besänftigt seinen Zorn.


 

 

Tief im Wald


Der Keiler grunzt zu einer Bache:

"Du bist die schönste Sau im Wald.

Ich habe, das ist meine Sache,

mich grenzenlos in dich verknallt.


Da hilft mir weder Malz noch Hopfen.

Das ist ein Virus, der mich quält.

Es helfen keine Nasentropfen,

du bist die Sau, die für mich zählt.


Ich streife durch die Buchenwälder.

Nur du allein streifst mir im Sinn.

Ich ernte die Kartoffelfelder.

Es freut mich, wenn ich bei dir bin.


Ich folge gerne deinen Spuren.

Und rieche dich trotz Gegenwind.

Du bist kein Schwein für krumme Touren.

Und meine Liebe macht mich blind."


"Du weißt ich bin noch ungebunden,"

so schnaubt die Bache schnell zurück.

"Mein Herz hat niemals so empfunden,

in dir hat es den Freund gefunden.

Ich wäre gern dein Lebensglück."

 

 

Ein alter Fuchs


Ein alter Fuchs erklärt den Kleinen:

"Ich hoffe, ihr vergesst es nie.

Die Sonne wird fast ewig scheinen

und liefert täglich Energie.


Am Meer bläst eine steife Brise.

Sogar im Flachland weht der Wind.

Ein Windpark wächst auf einer Wiese,

erfreut ist jedes Menschenkind.


Es wandert eine grüne Masse,

gehäckselt wurde Mais und Gras.

Schon ist ein Landwirt gut bei Kasse.

Das Endprodukt ist Biogas.


Jedoch mit Öl ist nicht zu spaßen.

Es ächzt und stöhnt das weite Meer.

Denn bald sind alle Wasserstraßen,

vom Fisch befreit und Plankton-leer.


Die Pfoten weg von Kernkraftwerken.

Misshandelt bitte kein Atom.

Als letztes wäre anzumerken:

Erneuerbar sei jeder Strom."